Frühlingstour nach Boltenhagen (25.04.2015)

(Führung: Dirk)

Wir starteten um 9:30 Uhr an der Startankstelle in Buxtehude, fuhren dann nach Rade, über die A1 nach Ahrensburg und danach über Landstraßen nach Boltenhagen. Dort tankten wir, aßen zum Mittag, spazierten auf der Seebrücke

und machten uns dann auf dem Heimweg.

Es ging über Ratzeburg (Eis essen!) nach Zollenspieker, wir nahmen dort die Elbfähre und fuhren südlich von Hamburg zurück nach Buxtehude. Wir waren um 18:15 Uhr zurück, es waren 320 km.

Wir, das waren nur Wolfgang, Bernd und ich. Es gab leider einige kurzfristige Absagen. Gern mache ich die Tour noch einmal…

Das Wetter war deutlich besser als die Vorhersage, schwachwindig und gelegentliche Tröpfelschauer. Einen schweren Regenschauer haben wir beim Essen in Boltenhagen "ausgesessen", ein weiterer erwischte uns während der Rückfahrt. Es waren jedoch nur 15 nasse Minuten.

Es gab natürlich echte Highlights während der Tour, die Boltenhagen für mich als Ziel so attraktiv machen. Es ist die Landschaft von Schleswig-Holstein und MeckPomm mit ihren Hügeln, Alleen, schmalen, gewundenen Straßen, den gerade blühenden Rapsfeldern, den Wäldern. Hier blühten auch die Buschwindröschen schon.

Auf dem Rückweg dann auch die Stadt Ratzeburg, das Elbetal, die Fahrt auf dem Elbdeich zwischen Geesthacht und Zollenspieker. Es ist einfach eine tolle Route, die ich auch allein immer wieder gern mache, mehrmals im Jahr.

Dirk